Akupunktmassage nach Penzel (APM) –
Dorn Therapie – Farbpunktur – Hypnose

Heilpraktikerin Steffani Koch
Naturheilpraxis in Hamburg

Kinesio-Taping

Das Kinesio-Tape in seiner heutigen Form, wurde Ende letzten Jahrhunderts nach Europa gebracht, entwickelt von Kenzo Kase, einem japanischen Chiropraktiker, der schon seit den 70er Jahren mit dehnbarem Verbandsmaterial erfolgreich schmerzhafte Gelenk- und Muskelbeschwerden behandelte.

Hier handelt es sich um elastische Baumwollklebebänder (Tapes), die direkt, mit spezieller Anlagetechnik, auf die Haut geklebt werden.

Sie werden oft im Bereich der Sportmedizin eingesetzt z.B. zur gezielten Regulierung von Muskelspannung.

Bestimmt sind Ihnen diese bunten Pflaster schon an Sportlern

( an Armen, Beinen oder im Nacken etc.) z.B im Fernsehen bei größeren Sportveranstaltungen aufgefallen.

Bei welchen Beschwerden wird Kinesio-Taping angewandt?

Das Kinesio-Tape setze ich oft begleitend bei Gelenk- und Muskelbeschwerden zu anderen Therapie-Methoden ein, um meine vorhergehende Behandlung zu verstärken, mit dem Ziel die Selbstheilungskräfte des Körpers zu aktivieren und zu unterstützen.

Zwar sucht man immer noch wissenschaftliche Beweise für die Wirksamkeit des Kinesio-Tapes, aber auch ohne diese spricht der Erfolg des Tapes in meiner Praxis für sich, insbesondere bei folgenden Beschwerdebildern:

  • Schulterbeschwerden

  • Kniebeschwerden

  • Gelenkbeschwerden allgemein

  • muskulärer Tinnitus

  • Fersensporn

  • Tennis- und Golferellenbogen

  • Wirbelsäulen- Syndrome (HWS-, BWS-, LWS- Syndrom)

  • Ischialgie / Lumbago (“Hexenschuss“)

Um herauszufinden, ob ich Ihnen bei Ihrem Beschwerdebild helfen kann oder um einen Termin auszumachen, nehmen Sie bitte Kontakt zu mir auf , indem Sie das Kontaktformular ausfüllen und ich melde mich umgehend bei Ihnen.

Heilpraktikerin Steffani Koch

  • Bahrenfelder Straße 244
  • 22765 Hamburg Altona
  • 040 23 81 55 77
  • mail@naturheilpraxiskoch.de
  • Kontaktformular
Naturheilpraxis Koch Hamburg Altona Heilpraktikerin Steffani Koch